Nach dem erfolgreichen Startschuss mit der ersten FSJlerin Konstanze Löbau freut sich die IGSH nun gleich über zwei Freiwillige, die ihr Soziales Jahr bei uns leisten – Julia Gehrig und Adrian Draxler.

 

Julia Gehrig

„Hallo! Mein Name ist Julia, ich bin 18 Jahre alt und komme aus Mannheim.
Ich konnte dieses Jahr erfolgreich mein Abitur abschließen und habe mich nun dazu entschlossen bei der IGSH ein FSJ „Sport und Schule“ zu absolvieren.
Ich betreibe selbst viel Sport im Bereich Leichtathletik und auch für andere Sportarten habe ich großes Interesse. So habe ich früher auch schon Ballett und Badminton ausprobiert.
Im Umgang mit Kindern konnte ich sowohl in der Schule als auch im Sport schon Erfahrungen sammeln. Seit Ende letzten Jahres unterstütze ich meinen Verein in der Abteilung Leichtathletik und als Aushilfetrainerin und zudem habe ich letztes Jahr ein Praktikum an einer Ganztagsschule in Worms abgeschlossen. Diese Erfahrungen waren ausschlaggebend mich für ein FSJ „Sport und Schule“ zu bewerben. Denn es hat mir Spaß gemacht, die Kinder für den Sport zu begeistern und sie in der Schule zu fördern.
Ich hoffe, dass ich mir durch das FSJ klar werde, was ich in Zukunft lernen möchte. Denn bisher weiß ich nur, dass es in Richtung Sport und Soziales gehen soll. Zudem freue ich mich das IGSH-Team und die Hans-Thoma-Grundschule unterstützen zu können.“

 

Adrian Draxler

„Hallo! Mein Name ist Adrian, ich bin 18 Jahre alt und komme aus Hirschberg, an der Bergstraße.
Nachdem ich dieses Jahr mein Abitur erfolgreich abschließen konnte freue ich mich nun, bei der IGSH ein FSJ „Sport und Schule“ absolvieren zu können.
Ich habe mich dazu entschieden, da es mir riesigen Spaß macht Kindern und Jugendlichen dabei zu helfen, sich in ihrer jeweiligen Sportart zu entfalten und ihnen die Freude an der Bewegung näher zu bringen. Erfahrungen im Umgang mit Kindern konnte ich bereits sammeln, indem ich z.B. meinen Fußballverein als Aushilfetrainer in einer Jugendmannschaft unterstütze.
Ich selbst spiele Fußball im Verein. Zudem gehe ich in ein Fitnessstudio, um mich zusätzlich fit, zu halten. Darüber hinaus war ich früher schon im Mountainbike Verein und auch für andere Sportarten habe ich großes Interesse. Sie sehen, ich bin für Sport zu begeistern.
Ausschlaggebend für mich, ein FSJ „Sport und Schule“ zu absolvieren, ist, dass ich für Sport sehr zu begeistern bin und auch in Erwägung ziehe, einen Beruf im Bereich „Sport“ auszuüben. Zudem habe ich im Laufe meines Lebens gemerkt, dass ich mit Kindern gut umgehen kann, bzw. eine gute Beziehung zu ihnen habe.
Ich hoffe, dass mir das Freiwillige Soziale Jahr bei der Entscheidung hilft, was ich beruflich machen möchte. Bis dahin freue ich mich, das IGSH-Team und die Karl-Drais-Gesamtschule unterstützen zu können.“