Die Interessengemeinschaft Sport Heddesheim e.V. ist eine Gemeinschaft, die zurzeit durch die Vereine TG, ATB, Fortuna, den Tennisclub sowie den Tischtennisclub 1959 vertreten wird. Die IGSH bildet den organisatorischen Rahmen für die Zusammenarbeit aller Sportvereine.

Bereits in der Planungsphase des Sportentwicklungsprozesses in Heddesheim im ersten Quartal 2015 hat sich die „IG Sport Heddesheim (IGSH)“ als Interessenvertretung der Heddesheimer Sportvereine unter dem Motto „Professioneller denken und offen sein für Entwicklungen“ zusammengefunden.

Die IGSH baut im Auftrag der beteiligten Vereine nun ein „Servicebüro“ auf, in dem neben der gemeinsamen Mitarbeiterverwaltung und allgemeinen administrativen Aufgaben die sportliche Entwicklungsplanung für neue übergreifende Sportprojekte übernommen wird.

Die IGSH wurde in der Gründungsversammlung am 25.10.2016 als gemeinnütziger eingetragener Verein von den Verantwortlichen der Heddesheimer Sportvereine gegründet. So kann sichergestellt werden, dass in der „IGSH e.V.“ die Beschäftigung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern „vereinsübergreifend“ erfolgen kann. Wichtig dabei ist, dass die Sportvereine in ihrer Struktur eigenständig bleiben, d.h. die Vereine bleiben selbstständig und bedienen sich für verschiedene Aufgaben dem gemeinsamen Servicebüro.

Die beteiligten Sportvereine traten dazu als Verein dem „Dachverein IGSH“ bei. Zur Finanzierung der zu vereinbarenden Leistungen wurde vereinbart, einen zusätzlichen Beitrag pro Mitglied in den Sportvereinen zu erheben und als Mitgliedsbeitrag an die IGSH zu zahlen.

Die Gemeinde Heddesheim unterstützt diesen Prozess und beteiligt sich durch Bereitstellung der Räumlichkeiten für das Servicebüro im Jugendhaus (An der Fohlenweide 5) und durch überproportionale finanzielle Unterstützung in den ersten drei Jahren. Danach ist an eine finanzielle Grundunterstützung der Verwaltungstätigkeiten gedacht.

Das gemeinsame Servicebüro soll im Januar 2017 im Gebäude des Jugendhauses Heddesheim an den Start gehen.