IGSH begrüßt neue Mitarbeiterin: Herzlich Willkommen Dr. Katharina Petri!

Seit dem 01.04.20 konnten wir unser hauptamtliches Team durch eine dritte Kraft erweitern: Dr. Katharina Petri wird schwerpunktmäßig im Vereinssportbetrieb Turnen und in der Zusammenarbeit mit den Schulen tätig sein. Wir freuen uns sehr, eine so kompetente Mitarbeiterin für die IGSH gewonnen zu haben!

Hier stellt sie sich selbst vor:

„Hallo, mein Name ist Katharina Petri.

Ich habe Sportwissenschaften mit Schwerpunkt „Sport und Leistung“ an der Deutschen Sporthochschule Köln (Bachelor of Science) und mit Schwerpunkt Leistungs- und Gesundheitssport an der Goethe-Universität Frankfurt am Main studiert. Danach arbeitete ich 6 Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Otto-von-Guericke in Magdeburg im Lehrstuhl Sport und Technik. Hier bearbeitete ich verschiedene forschungsbezogene Projekte im Bereich zur Anwendung verschiedener Technologien im Sport und promovierte in der Thematik „Anwendung von virtueller Realität zum Training und sportwissenschaftlicher Forschung in der Sportart Karate“. Darin untersuchte ich sportpraktisches Training im Karate unter Einbezug von virtuellen Charakteren, die als Partner für reale Athleten fungierten, um Antizipation und Reaktionsleistung zu verbessern. Desweiteren führte ich studentische Lehre durch, u.a. in der Thematik „Sportbiomechanik“.

Seit meiner Kindheit betreibe ich Gerätturnen. Ich nahm an verschiedenen Wettkämpfen, Turnfesten und Deutschen Hochschulmeisterschaften teil. Im Alter von 13 Jahren erwarb ich einen Gruppenhelferschein und sammelte Erfahrungen im Eltern-Kind-Turnen sowie Kinderturnen. Im Alter von 17 Jahren wurde ich Übungsleiter und arbeitete in verschiedenen Vereinen  als Trainerin im Leistungsturnen und Gerätturnen mit Mädchen und Jungen der Altersklassen 6-18 Jahren. Desweiteren führte ich Sport-AGs in Grundschulen durch.

Überdies war ich im Volleyball (Jugend- und Damenbereich, Oberliga und Verbandsliga) und Badminton (Erwachsenenbereich, Kreisliga) mehrere Jahre aktiv. In meinem Studium hatte ich Kurse in folgenden Sportarten: Kraft, Koordination, Ausdauer, Spielfähigkeit, Turnen, Schwimmen, Leichtathletik, Basketball, Tennis, Tisch-Tennis und Curling. Vertiefungen und Spezialisierungen belegte ich im Turnen, Volleyball, Beachvolleyball und Badminton. Heute gehe ich noch gerne Laufen und Schwimmen.

Ich freue mich auf meine neue Tätigkeit bei der IGSH.“