Unsere FSJler stellen sich vor: 2017/18

Konstanze Löbau

Seit dem 15. August hat die IGSH ihre erste FSJlerin. Konstanze Löbau ist 18 Jahre alt und hat dieses Jahr am Karl-Friedrich-Gymnasium in Mannheim ihr Abitur abgelegt. Bevor sie nächstes Jahr ein Sportstudium anvisiert, hat sie sich nun für ein einjähriges Freiwilliges Soziales Jahr „Sport und Schule“ verpflichtet. Für 12 Monate wird sie nun sowohl die IGSH als auch die Karl-Drais-Schule und die Johannes Kepler Schule unterstützen. Darüber hinaus wird sie auch beim Kindergarten-Projekt „PFIFF“ aktiv beteiligt sein und eigene Projekte auf die Beine stellen.

Die Gerätturnerin (sie ist bereits in die Trainerausbildung eingestiegen) und aktive Tennisspielerin freut sich auf die neue Herausforderung. Beim IGSH-Sommercamp Anfang September war sie schon rund um die Uhr im Einsatz und konnte beweisen, wie gut sie mit Kindern und Jugendlichen umgehen kann.

In der Johannes-Keppler-Grundschule begleitet sie den Sportunterricht und hilft in einzelnen Sportstunden mit. Ebenso wird sie eine eigene AG leiten und gestalten.

Um das Mittagspausenprogramm und um Werkstätten wird sie sich an der Karl-Drais-Schule kümmern dürfen.

Natürlich passiert das alles nicht ohne vorherige Erfahrung mit Kindern und einer guten Einführung in das FSJ. Denn zu Beginn nahm Konstanze eine Woche lang an einem Seminar teil, bei dem sie über ihre Rechte und Pflichten informiert wurde, Spiele anleiten durfte, in den verschiedensten Sportarten Unterrichtserfahrung bekommen hat und mit kreativen Ideen wieder zurückkam. In ihrer darauffolgenden zweiten Seminarwoche begann sie bereits ihren Trainerschein für Kinder im Breitensport, für welchen sie im neuen Jahr eine Prüfung ablegen wird.

Ebenso hat Konstanze schon Kinder auf Sportveranstaltungen und in Feriencamps beaufsichtigt und war im Turnen als Trainerin aktiv. Sie startet nun also mit ein wenig Erfahrung und viel Motivation in ihr Freiwilliges Soziales Jahr bei der IGSH.

Florian Riegler und Katja Hollmann-Härle freuen sich auf die Unterstützung und die Erweiterung des IGSH-Teams!

 

Hier stellt sich Konstanze nun selbst vor:

 

Hallo, mein Name ist Konstanze.

Ich bin 18 Jahre alt und habe dieses Jahr mein Abitur gemacht. Selbst komme ich aus dem Turnen und dem Tennis, habe aber auch Spaß an Sportarten die nicht mein Fachgebiet sind.

Ich habe mich für dieses FSJ „Sport und Schule“ entschieden, da es mein Ziel ist Sport zu studieren. Da ich allerdings nicht direkt nach dem Abitur wieder die „Schulbank“ drücken wollte, kann ich nun etwas Praktisches machen, was nicht nur mir etwas bringt, sondern bei dem ich auch anderen Menschen etwas mitgeben kann. Dafür ist dieses FSJ genau richtig. Denn neben der Tatsache, dass es etwas mit Sport zu tun hat, habe ich auch die Möglichkeit mit Kindern zu arbeiten und zu sehen ob ein Lehramtsstudium für mich in Betracht kommt. Denn für mich ist es wichtig zu sehen ob ich eine gute Lehrerin für die Kinder wäre. Es macht mir sehr viel Freude, Kinder zum Sport zu animieren und zu sehen, wie viel Spaß sie an neuen Sportarten haben und wie sie an diesen Sportarten wachsen.

Ich erhoffe mir von diesem Jahr, dass ich durch die Vereinsarbeit die Strukturen in einem Verein besser kennlerne und miterlebe was es heißt einen Verein zu organisieren. Denn bisher kenne ich nur die Seite als aktive Sportlerin, dabei besteht ein Verein aus so viel mehr Menschen als nur aus den Sportlern. Ebenso erhoffe ich mir durch meine Begeisterung für den Sport viele Kinder motivieren zu können. Was für mich nach dem Abitur auch wichtig war, war das Arbeitsleben besser kennen zu lernen. Mit diesem FSJ befasse ich mich nun mit Themen, in denen ich gut bin, die mir Spaß machen und in denen ich dazu lernen und mich verbessern möchte. Und mit meinen netten Mitarbeitern kann es nur ein tolles Jahr werden!“